Adrian

AdrianFür die August-Ausgabe des Community Spotlights hat sich das Vorstandsmitglied Adrian den dreissig Fragen gestellt. Man könnte meinen, als Verantwortlicher für den PR-Bereich von GameRights sei er sich Haifisch-Becken gewöhnt. Doch unsere Fragen sind nicht nur ziemlich heifisch, sondern auch äusserst piranha! Zumindest fast. Im Prinzip sind sie ja eher hundewelpen, also gibt es keinen Grund, warum du dich nicht auch interviewen lassen solltest. Nur Mut, alles wird gut. Schreib ne E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und du hörst von mir.

Nun aber zurück zu Adrian und der Frage, warum Seymour und Austern zusammen passen und warum Elena Fisher und Metal Gear Solid auch eine nette Mischung abgeben.

Für die Premiere des Community Spotlight habe ich mich mit unserem Vereinsmitglied Denis unterhalten. Da es die ultimative Community-Spotlight-Premiere ist, war Manik natürlich alles andere als gefasst auf meine dreissig Fragen. Zugegeben, unsere interviewten Mitglieder sind zwar «In the Spot», aber noch lange nicht auf dem heissen Stuhl. Wer sich - wie Denis - unseren Lesern vorstellen will, der meldet sich bitte per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wenden wir uns nun aber Denis zu und was er uns über sich zu erzählen weiss.

Er ist Schüler, Plattenleger und Gamer. Nebenbei kümmert er sich einmal im Monat um Dinosaurier. Ein kleiner GameRights-Applaus für unser fotoscheues Community-Miglied Joel. Auch er hat sich mutig unseren 30 Fragen gestellt und hat das Ganze hervorragend (und ohne blaues Auge) gemeistert. Zugegeben, so schlimm ist es dann ja doch nicht. Das seht ihr ja gleich im neusten Community Spotlight. Vorgängig sei aber der traditionelle Aufruf ausgerufen: Wer sich uns im Rahmen eines Spotlights vorstellen möchte, der sei gebeten, sich per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden.

Nachdem der Aufruf platziert wurde, können wir uns nun dem Interview zuwenden und der Frage auf den Grund gehen, warum Megan Fox auch ohne Insel besser als Lessings «Nathan der Weise» ist und wieso Herr Hefner die Person ist, mit der Joel gerne einen Tag tauschen würde.

Wer steckt eigentlich hinter unseren Foren-Mama Oceana? Das wollten wir genauer wissen und deshalb haben wir sie in unser Community-Spotlicht gerückt und mit dreissig Fragen bombardiert. Na gut, «bombardiert» ist vielleicht das falsche Wort, aber als Dominique unseren 30-Punkte-Fragebogen gesehen hat, kam er ihr dann doch länger vor als erwartet. Falls auch du dich unseren Fragen stellen und dich der GameRights-Community präsentieren willst, schreib ne Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Nun aber zu den dreissig Antworten von Dominique auf unsere erbarmungslosen Fragen.

Aller guten Dinge seien deren drei. Ginge es nach diesem Sprichwort, so wäre das dritte Community-Spotlight-Gespräch ein ganz besonders gutes. Diese Ehre fällt dem Vereinsmitglied Lukas zu. Wie auch schon Denis und Dominique vor ihm hat er sich wagemutig den dreissig Fragen gestellt und bereitwillig Auskunft über sich, seine Gamer-Karierre und allem anderen gegeben, was wir von ihm wissen wollten. Wer also wissen will, wie die «Elite Beat Agents», Gott und Johnny Depp zusammenpassen und warum Hörnli mit Gehacktem so gar nicht dazu passt, der sollte unbedingt weiterlesen. Und wer sich ebenfalls gerne unseren Fragen stellen möchte: bitteschön! Eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! genügt. Nur nicht so zaghaft, es kann gut sein, dass du im nächsten Scheinwerferlicht stehst.

Nun aber zu Lukas und der Erklärung, warum Gott zu Johnny Depp passt, Gehacktes aber nicht zu Gott.

Unsere Bannerpartner: